Episode 1

 

"Vater. Ich melde mich zurück von der Mission. Wie es aussieht haben die feindlichen Ninjas aus Kumogakure sämliche Lebensmittelgüter aus den Lagerhallen gestohlen und sie aufgebraucht..." Es war ein kühler Morgen in Konohagakure, so wie eigentlich jeden Morgen. Haru lief mit den Händen in den Hosentaschen und einem warmen Mantel um die Schultern geradeaus zur Schule seines kleinen Bruders. Er wollte ihn dort abholen und von seinem Lohn, den er seit vier Monaten gespart hatte, in ein Restaurant essen gehen. Ein sanftes Lächeln zauberte sich auf Harus Lippen. Er würde nur zu gerne die Reaktion seines kleinen Bruders sehen denn seit Monaten hatte dieser nichts warmes mehr als Mahlzeit bekommen. Harus Blick schweifte auf seinem Weg nach links und nach rechts. Er musste ein gutes aber nicht allzu teures Menü für Ryuu finden. Kaum war er einen Moment unachtsam passierte es auch schon. Mit vollem Karacho rutschte der weinrothaarige auf dem spiegelglatten Eis am Boden aus und knallte direkt in einen Jungen mit schwarzen Haaren. Beschämt über die Situation sah Haru mit einem leisen "Sorry" auf und sah den jungen Mann an. Er hatte strahlend blaue Augen und vier Piercings. Haru stand schnell auf und hielt dem Mann die Hand hin: "Tut mir leid, ich war abgelenkt... die Straßen sind heute unheimlich glatt..."

Eben noch durch die Straßen schlendernd, krachte plötzlich ein junger Mann in Kuro hinein und fiel zu Boden. Ein wenig zuckte der schwarzhaarige dabei zusammen, da er zuvor eine ganz andere Richtung im Blickfeld hatte und den Jungen nicht kommen sah. Einen kleinen Moment brauchte er schon, um diese Situation zu realisieren. Der weinrothaarige blieb einen kurzen Moment auf dem Boden verharren, in der er sich nur leise entschuldigte und dann seinen Blick zu ihm wandte. Kuro selbst, sah Haru dabei zu, wie er fix aufstand und ihm die Hand entgegen hielt. Die darauffolgende zweite Entschuldigung fand Kuro interessant. So schien sein Gegenüber äußerst höflich zu sein, was man grade in dieser Gegend eher selten fand. Der schwarzhaarige ergriff seine Hand und ein leichtes lächeln fuhr ihm über die Lippen: "Ist doch kein Problem... - Heute ist es wirklich besonders schlimm, was die Straßen angeht." gab Kuro von sich und ließ nur kurz seinen Blick ein wenig zum Boden schweifen. Ein wenig besorgt war er trotzdem, weshalb sein Blick schnell wieder auf den Jungen fiel "Ist alles in Ordnung mit dir?", fragte der blauäugige ziemlich direkt und ließ dann die Hand des anderen, welcher einen wirklich festen Griff hatte, wieder los. Nun, mit solch einer Begegnung hätte Kuro wirklich nicht gerechnet, zumal die meisten Menschen sowieso in ihren Häusern bleiben um der Kälte wenigstens ein bisschen zu entkommen. "Hattest du es eilig?", fügte er noch fragend hinzu - dabei entwich der warme Atem seiner Lunge und wich als Form eines kleinen Dampfwölkchens aus seiner Kehle.

Ein kleines "Huh?" entglitt Haru und ganz perplex sah er auf die Uhr an seinem Handgelenk. "Ryuu ist bereits Zuhause...", meinte der Junge und sah zu Kuro, "Nein, ich hab's nicht mehr eilig." Er lächelte etwas und ebenso erwiderte Kuro sein Lächeln: "Geht mir auch so, ich suche nur einen Ort an dem ich mich kurz aufwärmen kann." Haru sah zu seiner rechten eine kleine, Günstige Bar. "Mein gespartes Geld nützt mir jetzt auch nichts mehr...", Haru seufzte kurz und blickte aus seinen rostroten Augen zu Kuro, "Hast du Lust auf ein Glas Sake? Ich lad' dich ein." Überrascht von dem Angebot lächelte Kuro etwas: "Sake, ja, aber ich werde selbst zahlen." Haru nickte kurz um Kuro verständlich zu machen das er mit diesem Angebot einverstanden ist und lief langsam in die Bar hinein. Drinnen angekommen legte er seinen Mantel ab und setzte sich an die Theke. Kuro ließ nicht lange auf sich warten und schnappte sich den Stuhl neben dem Jungen.

Sobald beide saßen herrschte eine kurze aber auch angenehme Stille. Es tat gut, sich ein wenig aufwärmen zu können und ein Gläschen Sake würde der leichten Wärme den besonderen Kick geben. So ertönte Kuro's Stimme durch die recht ruhige und karge Bar. "Zwei Sake bitte.", sprach er dem Wirt des Hauses entgegen und wandte seinen Blick zur Seite in Richtung des anderen. Dabei fiel dem schwarzhaarigem auf, das er nicht einmal den Namen des anderen kannte. Eigentlich war er es auch nicht gewohnt mit Menschen großartig in Kontakt zu treten... doch trotzdem stellte er sich dem rostrotäugigem mit leichtem lächeln vor. "Ach übrigens, man nennt mich Kuro Akito. Und wie heißt du?", bei diesen Worten wurde Haru aufmerksam und erwiderte den Blick. "Haru... Haru Tachibana ist mein Name." sprach der weinrothaarige aus. "Freut mich dich kennen zu lernen!", erwiderte Kuro fast schon abrupt. Es war eine ungewöhnliche Situation für ihn. Es war nicht das erste Mal das er in einer Bar saß, doch war es das erste Mal das er eine Person bei sich hatte. Der Sake ließ nicht lang auf sich warten. Der Barkeeper, ein etwas älterer Herr, stellte nun zwei kleine Tongläser auf die Theke und goss sogleich das 'erfrischende' Getränk hinein. Die Blicke beider richteten sich auf die Getränke... und kurz darauf ergriff Kuro auch schon das kleine Behältnis. "Nun denn, zum Wohle...!", dabei hielt er sein Tongläschen Haru entgegen.

Mit einem schelmischen Lächeln stieß Haru sein Gläschen an jenes von Kuro, nahm einen kräftigen Schluck und atmete tief aus. "Es ist 'ne halbe Ewigkeit her seit ich Sake hatte. Ich hab' beinahe vergessen wie gut er ist.", ein breites Grinsen, ausgelöst durch den Sake, machte sich auf Harus Gesicht breit. Kuro musste schmunzeln, scheinbar war der junge Tachibana nicht geübt mit dem Konsum von Alkohol. Kuro nickte kurz, ihm erging es genau gleich wie Haru denn auch er hatte seit langer Zeit keinen anständigen Tropfen mehr. Eine kurze Schweigeminute trat ein bis Kuro die Stille erneut brach: "Bei uns in Sunagakure ist es zwar kalt aber ich habe das Gefühl hier in Konoha ist es noch eine Spur kälter." Haru sah zu Kuro hinüber und nickte: "Das liegt daran das wir hier hoffnungslos dem Nordwind ausgeliefert sind, da gibt es schon mal minus Grade." Ein kurzes "Aha" kam nun von Kuro bevor er noch einen Schluck Sake zu sich nahm. Haru lehnte sich auf seinem Hocker etwas zurück und sah an die Deckenleuchten der Bar, welche durch die geringe Stromleistung wie eine Weihnachtsbeleuchtung flackerten: "Wie lange lebst du schon hier?" Kuro sah einen Moment von seinem Getränk auf und schwenkte das Gläschen in seiner rechten Hand umher: "Noch nicht sehr lange." Er wollte nicht groß über sich reden. Allgemein war dies eine ziemlich befremdliche Situation für ihn. Von Haru kam eine Weile keine Antwort. Er schloss kurz seine Augen und lächelte dann: "Ich sollte wieder nach Hause." Haru wandte seinen Blick kurz schmunzelnd zu Kuro.

Auch Kuro erwiderte den Blick und schmunzelte leicht. "Ja, ich denke es wird langsam Zeit.", gab er leicht lächelnd von sich ehe er auch schon dem älteren Herren das Geld für den Sake auf den Tresen legte. Ebenso bezahlte Haru seinen Sake - auch er legte das Geld auf den Tresen, neben die leeren Sakegläser. Beide erhoben sich - während Haru grade noch seinen Mantel, den er zuvor abgelegt hatte, wieder aufnahm und anzog. Es sah ein wenig... wie konnte man das beschreiben? .... leicht beschwipst aus. Der Sake hier in der Gegend haute wirklich ordentlich rein, vor allem, wenn man es nicht gewohnt. Oft konnte man sich jenes nicht leisten - doch musste auch dies ab und an mal sein. Kuro bedankte sich noch bei dem Barkeeper, danach wandte er sich wieder Haru zu. "Also, wollen wir?", fragte er ehe Haru auch schon nickte. Beide verließen etwas angeheitert die Bar, nur kurz blieb Kuro stehen um nach links und rechts zu schauen - während Haru schon eine Richtung einschlug. Nur kurz Schultern zuckend folgte der schwarzhaarige dem weinrothaarigem. Eigentlich musste Kuro ja in die andere Richtung, aber warum sollte er jetzt in diese gehen? Zuhause hatte er sowieso nichts zu tun und zudem hatte er sowieso nichts mehr großartig vor. Nun also liefen beide nebeneinander, während wieder Stille einkehrte. Man hörte nur das leichte Geräusch von durchlaufendem Schnee, welcher sich auf dem Boden befand. Ein wenig seufzte Kuro, dabei entkam wieder ein kleines Wölkchen aus seinem Mund. "Hmmh...", wieder herrschte kurz Stille - "...du bist doch ein Jonin, sehe ich das richtig?" fragte Kuro den anderen nun.
 

 

Weiter lesen? [Link folgt sobald Epi 2 Online ist] ♥